Ratatouille – ein praktisches und schnelles Rezept für Groß und Klein

Ein hungriges Baby, ein hungriges Kind oder noch schlimmer: Ein hungriger Papa… Das bedeutet Chaos!! (Wir sprechen jetzt mal nicht über die Auswirkungen einer Mama mit knurrendem Magen, das würde dann den Rahmen sprengen)

In 30 Minuten zu einer gesunden und leckeren Mahlzeit und einer Portion Brei für das Baby:

Vorab:

Oft stehe ich vor der Voraussetzung alle gleichermaßen satt zu machen und dabei noch ein leckeres Essen zu servieren und kein „ich tue jetzt mal so als ob es schmeckt“-Festmahl. Diese Situation kennen wir alle: Sie endet an der Tür mit der Entgegennahme der üblichen Salami und Schinken Pizza, einem mürrischen Pizzaboten und einem schlechten Gewissen, weil das Gefühl zu platzen und mal wieder unnötig Geld ausgegeben zu haben doch packender ist als der Geschmack der Pizza.
Da gibt es den Vielfraß Papa, der möglichst viel Fleisch und wenig Gemüse möchte, das Vielfraß Baby, das abgesehen von möglichst schnell und auf die Sekunde genau, noch nicht so große Ansrprüche stellt und die Mama, dessen Versuch einer möglichst ausgewogenen und gesunden Ernährung eine durchaus große Herausforderung darstellt. Fazit: Genau, die Betonung liegt auf möglichst.

Und deswegen werde ich zunehmend erfinderischer und möchte euch hier an meinen Ideen teilhaben lassen. Heute zeige ich euch ein Ratatouille Rezept à la meiner Oma, mit dem ich gleichzeitig Babybrei gekocht habe, dem Vielfraß Papa sein Fleisch geben konnte und gesund geblieben bin.

16731591_1585257741499211_14894292_o

Man nehme:

1 Aubergine
2 Zucchinis
2 rote Paprikas
1 Speisezwiebel
2 Knoblauchzehen
500g passierte Tomaten
2 Dosen geschälte Tomaten (optional frische Tomaten)
ggf. 500g gemischtes Gehacktes (optional Kartoffeln, Reis, Nudeln oder Brot)
Salz, Pfeffer, Zucker, Rosmarin, Paprika
etwas Olivenöl

16709400_1585257708165881_301782352_o

Zubereitung:

1. Aubergine, Zucchinis und Paprikas gründlich waschen und in kleine Stücke schneiden
2. Zwiebel in Würfel schneiden und Knoblauchzehen schälen

16667543_1585257678165884_1821147486_o

3. Paprikas mit der Hälfte der Zwiebeln in Olivenöl 5-10 Minuten anbraten (ich koche mit Induktion, ohne dauert eventuell etwas länger)

16651420_1585257648165887_1900104204_o

4. Zucchinis und Auberginen hinzufügen und weitere 5-10 Minuten anbraten

16710196_1585257561499229_7248451_o

5. Passierte und geschälte Tomaten zum Gemüse geben und weitere 15-20 Minuten köcheln lassen (hier habe ich eine kleine Prise Zucker hinzugefügt, um den Geschmack der Tomaten zu entfalten, ansonsten sind bisher KEINE Gewürze am Gemüse)
6. Die restlichen Zwiebeln mit dem Gehacktes anbraten und nach Belieben würzen (es sei denn ein Teil des Gehacktes soll zum Babybrei, dann erst nachher würzen)

16709441_1585257608165891_1317156904_o

7. Aus dem Topf Zucchini- und Auberginenstücke fischen, sowie etwas von dem Tomatensud entnehmen und in ein Behältnis geben, anschließend pürieren
8. Gehacktes in den Topf zum Gemüse geben und mit Salz, Pfeffer, Paprika und Rosmarin würzen und die beiden Knoblauchzehen reinpressen, weitere 5 Minuten ziehen lassen: FERTIG

16667824_1585257444832574_1022751979_o

Et Voilà:

Ein leckeres Ratatouille für die gesamte Familie. Anstelle des Gehacktes können auch Reis, Nudeln, Kartoffeln oder Brot genommen und auch für den Brei püriert werden. Wichtig bei dem Essen ist darauf zu achten erst zu würzen, wenn das Gemüse für den Brei aus dem Topf genommen wurde. Auch sollten Paprika- und Zwiebelstücke nicht mit in das Mahl für den Mini.

Viel Spaß beim ausprobieren, hinterlasst gerne Erfahrungsberichte und / oder Verbesserungsvorschläge! Wie der Disney Film schon zeigt: Jeder kann kochen! In diesem Sinne

Guten Appetit!

4 Gedanken zu „Ratatouille – ein praktisches und schnelles Rezept für Groß und Klein

  1. Pingback: 26 Themen aus dem Leben – Unser Baby ABC | Bullerbuehausen

  2. Pingback: Puten Paprika-Curry für die ganze Familie – Bullerbuehausen

  3. Pingback: Hallo Pinterest! – Bullerbuehausen

  4. Pingback: 26 Themen aus dem Leben – Unser Baby ABC – Bullerbuehausen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s